Philosophisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Forschungsbereiche

Physik und Astronomie

Physikalisches Institut

Das Physikalische Institut ist in die drei Abteilungen «Space Research and Planetary Sciences», «Laboratory for High Energy Physics» und «Climate and Environmental Physics» unterteilt, die sich jeweils einem unabhängigen Forschungsgebiet widmen. Weitere Informationen zu den Abteilungen und deren Tätigkeiten finden Sie auf der Webseite des Physikalischen Instituts sowie den weiterführenden Seiten der Forschungsbereiche.

Physikalisches Institut

Institut für angewandte Physik

Das Institut für Angewandte Physik (IAP) wurde am 2. Juni 1961 als Teil der philosophisch-naturwissenschaftlichen Fakultät gegründet. Heute forschen und lehren circa 75 MitarbeiterInnen in drei Abteilungen und mehreren Untergruppen auf den Gebieten der biomedizinischen Photonik, Laser- und Mikrowellenphysik.

Institut für angewandte Physik

Institut für theoretische Physik

Das Institut für theoretische Physik bietet ein weites Spektrum an Forschungsbereichen. Die Schwerpunkte liegen auf den Gebieten «Effektive Feldtheorien – Chirale Störungsrechnung, Nicht-relativistische QFT», «Elementarteilchenphysik in Teilchenbeschleunigern», «Nicht-Perturbative Methoden der QFT», «Allgemeine Relativitätstheorie und Stringtheorie», «Supersymmetrische Feldtheorie, Supergravitation und vereinheitlichte Superstringtheorie» sowie der «Thermal Field Theory, Particle Cosmology».

Institut für theoretische Physik

Astronomisches Institut

Die Verknüpfung von Theorie und Beobachtung ist das Markenzeichen des AIUB. Fundamental-astronomische Beobachtungen werden vom Observatorium Zimmerwald aus durchgeführt. Beobachtet werden Richtungen zu natürlichen und künstlichen Objekten, Distanzen und radiale Distanzdifferenzen von künstlichen Himmelskörpern.

Astronomisches Institut