FAQ Abschluss

Bachelorabschluss

Masterabschluss

PhD-Abschluss

Fragen zum Bachelorabschluss

Muss ich meine Bachelorarbeit im Dekanat abgeben?

Nein, die Bachelorarbeit wird dem/der Leiter/in der Arbeit oder der Studienleitung des Faches abgegeben. Dies kann je nach Fach anders geregelt sein. Fragen Sie bei der Studienleitung Ihres Faches nach.

Wie muss ich vorgehen, um den Bachelorabschluss zu beantragen?

  1. Alle Minor müssen im KSL auf „Fachanforderungen erfüllt“ gesetzt werden: Beantragen Sie dies via KSL für jeden einzelnen Minor bei der Studienleitung des jeweiligen Faches, oder dem Dekanat des entsprechenden Faches, falls Sie einen Fakultätsfremden Minor belegen. Ein Minor „Freie Leistungen“ muss nicht auf „Fachanforderungen erfüllt“ gesetzt werden. Falls Sie ein Monofach studieren, folgen Sie direkt den Anweisungen in Punkt 2. Erst wenn alle Minor auf „Fachanforderungen erfüllt“ gesetzt wurden, können Sie mit Punkt 2 weiterfahren.
  2. Das Majorfach muss im KSL auf „Fachanforderungen erfüllt“ gesetzt werden: Beantragen Sie dies via KSL bei der Studienleitung des Majorfaches. Konsultieren Sie gleichzeitig die Internetseite des Majorfaches. Allenfalls verlangt die Studienleitung weitere Dokumente von Ihnen.
  3. Die Studienleitung prüft, ob Sie alle fachlichen Anforderungen zum Abschluss gemäss jeweiligem Studienplan erfüllt haben, setzt dann Ihren Status auf „Fachanforderungen erfüllt“, und informiert das Dekanat. Das Dekanat prüft, ob die Regelstudienzeit gemäss Art. 7, RSL05 eingehalten wurde und erstellt dann Ihre Abschlussdokumente. Sie erhalten eine E-mail vom Dekanat, sobald Ihre Unterlagen bereit sind. Falls Ihr Major schon mehrere Wochen in KSL auf „Fachanforderungen erfüllt“ gesetzt ist und Sie keine E-mail vom Dekanat erhalten haben, melden Sie sich persönlich bei uns.

Welche Unterlagen muss ich beim Dekanat vorweisen, damit ich meine Abschlussunterlagen beziehen darf?

Formular „Bachelorabschluss“, Erklärung Bachelorarbeit und Zahlungsbeleg Ihrer Geldüberweisung(en) für die Leistungskontrollengebühr (RSL Art. 29) von CHF 300.-. Siehe hier.

Ich habe bereits CHF 150.- zu Beginn meines Studiums an das Dekanat einbezahlt und nun finde ich den Zahlungsbeleg nicht mehr. Muss ich nun, um meinen Abschluss zu erhalten, die Totalgebühr von CHF 300.- zahlen?

Teilen Sie uns per Email mit, in welchem Monat (+/- 3 Monate), welchem Jahr und auf welchen Namen die Zahlung getätigt wurde. Wir können anhand dieser Daten eruieren, ob eine Zahlung eingegangen ist. Dann ist nur noch die zweite Hälfte der Gebühr fällig. Falls wir keinen Zahlungseingang finden, ist der volle Betrag von CHF 300.- zu bezahlen.

Kann ich die Leistungskontrollengebühr von CHF 150.- / bzw. 300.- auch im Dekanat bar bezahlen?

Nein, im Dekanat muss die Bestätigung der bereits getätigten Einzahlung vorgewiesen werden (E-Banking Auszug oder quittierter Einzahlungsschein).

Wie ist die Immatrikulationspflicht beim Bachelorabschluss geregelt?

Wenn die Note der Bachelorarbeit bis Ende Woche 7 resp. 37 im Notenverwaltungssystem eingetragen wurde, ist eine Immatrikulation im Folgesemester nicht mehr nötig, vorausgesetzt Sie wollen Ihr Studium nicht mehr an der Universität Bern fortsetzen.

Wie funktioniert die Umschreibung in den Masterstudiengang?

Schreiben Sie sich im Semesterkontrollblatt nur in den Master um, wenn der Bachelorabschluss bis zum 30. September bzw. 28. Februar erfolgen wird.

Darf ich an der Promotionsfeier teilnehmen, obwohl ich meine Bachelorurkunde bereits vorher abgeholt habe?

Ja. Teilen Sie uns dies aber explizit mit, wenn Sie trotz abgeholter Urkunde eine Einladung an die Feier erhalten möchten (bis spätestens Ende November muss dies dem Dekanat gemeldet werden).

Fragen zum Masterabschluss

Was muss ich machen, damit meine Masterarbeitsnote in meinem KSL Profil erscheint?

Bitten Sie das Studienleitungs-Sekretariat Ihres Faches die Note der Masterarbeit in KSL einzutragen. Reichen Sie gleichzeitig die bereinigte Masterarbeit und die Beurteilung zur Genehmigung durch die Fakultät (RSL05, Art. 49 Abs.3) im Dekanat ein. Nach einer einwöchigen Referendumsfrist überträgt das Dekanat die Masternote in Ihr KSL Profil.

Wie muss ich vorgehen, um den Masterabschluss zu beantragen?

  1. Beantragung des Abschlusses bei der Studienleitung. Ihr Masterstudiengang muss in KSL auf „Fachanforderungen erfüllt“ gesetzt werden. Beantragen Sie dies via KSL bei der Studienleitung ihres Faches. Konsultieren Sie gleichzeitig die Internetseite des Majorfaches. Allenfalls verlangt die Studienleitung weitere Dokumente von Ihnen. Die Studienleitung prüft, ob Sie alle fachlichen Anforderungen zum Abschluss gemäss jeweiligem Studienplan erfüllt haben, setzt dann Ihren Status auf „Fachanforderungen erfüllt“, und informiert das Dekanat.
  2. Das Dekanat prüft, ob die Regelstudienzeit gemäss Art. 7, RSL05 eingehalten wurde und erstellt dann Ihre Abschlussdokumente. Sie erhalten eine E-mail, sobald Ihre Unterlagen bereit sind und werden aufgefordert folgende Unterlagen im Dekanat einzureichen; Formular „Masterabschluss“, "Erklärung Masterarbeit" und Zahlungsbeleg Ihrer Geldüberweisung für die Leistungskontrollengebühr (RSL Art. 29) von CHF 300.- . Siehe hier.
    Falls Ihr Studiengang schon mehrere Wochen in KSL auf „Fachanforderungen erfüllt“ gesetzt ist und Sie keine E-mail vom Dekanat erhalten haben, melden Sie sich persönlich bei uns.

Was geschieht mit meiner Masterarbeit, nachdem ich Sie im Dekanat abgegeben habe?

Nachdem Ihre Masterarbeit samt Note durch die Fakultät geprüft und genehmigt wurde und wir Ihre Masterausweise ausgestellt haben, erhalten Sie diese wieder zurück.

Ich habe die Leistungskontrollengebühr CHF 300.- bereits beim Bachelorabschluss einbezahlt. Muss ich dies beim Masterabschluss nochmals machen?

Ja, die Leistungskontrollengebühr muss jeweils für beide Studiengänge bezahlt werden.

Kann ich die Leistungskontrollengebühr von CHF 300.- auch im Dekanat bar bezahlen?

Nein, im Dekanat muss die Bestätigung der bereits getätigten Einzahlung vorgewiesen werden (E-Banking Auszug oder quittierter Einzahlungsschein).

Wie ist die Immatrikulationspflicht beim Masterabschluss geregelt?

Die definitive, korrigierte Masterarbeit samt Beurteilung des Leiters/der Leiterin muss bis spätestens Ende Kalenderwoche 7 resp. 37 auf dem Dekanat abgegeben werden.

Darf ich an der Promotionsfeier teilnehmen, obwohl ich meine Masterurkunde bereits vorher abgeholt habe?

Ja. Teilen Sie uns dies aber explizit mit, wenn Sie trotz abgeholter Urkunde eine Einladung an die Feier erhalten möchten (bis spätestens Ende November muss dies dem Dekanat gemeldet werden).

Fragen zum PhD-Abschluss

Muss ich zum Zeitpunkt meiner Verteidigung immatrikuliert sein?

Ja, Sie müssen während Ihrer Verteidigung immer immatrikuliert sein. Wir richten uns nach dem akademischen Jahr: Herbstsemester: 1. August bis 31. Januar, Frühjahrssemester: 1. Februar bis 31. Juli.

Warum muss ich meine Dissertation samt Beurteilungen bereits 3 Wochen vor der Verteidigung auf dem Dekanat abgeben?

Erst nach Überprüfung und Genehmigung der Beurteilung und Note durch die Fakultät sind Sie zur Doktorprüfung zugelassen (RSL, Art. 58 + 59).

Warum muss ich 4 Exemplare meiner Dissertation auf dem Dekanat abgeben?

Ein vom Dekan unterschriebenes Exemplar erhalten Sie zurück. Die anderen vier werden in folgende Bibliotheken verteilt: Zentralbibliothek der Universität Bern (2) und Schweizerische Nationalbibliothek Bern (1).

In welcher Sprache dürfen Dissertationen verfasst werden?

Dissertationen dürfen in deutscher, französischer oder englischer Sprache verfasst werden. Ausnahmen können auf Antrag von der Fakultät genehmigt werden.

Wie viele Prüfer müssen bei meiner Verteidigung anwesend sein?

Die Doktorprüfung wird von mind. zwei Examinatoren/Innen durchgeführt. Ein/e Examinator/in führt den Vorsitz. Sie oder er muss ordentliche/r bzw. außerordentliche/r Professor/In der Phil.–nat. Fakultät sein. Sie oder er darf nicht zugleich Leiter/In der Dissertation sein.

Wie berechnet sich die Note der Doktorarbeit?

Als Note für die Doktorarbeit wird das gerundete arithmetische Mittel der beiden Einzelnoten vom Leiter und vom Koreferent festgesetzt (RSL, Art. 58, Abs. 2).

Wie berechnet sich das Gesamtprädikat meiner Doktorprüfung?

Das Gesamtprädikat berechnet sich aus der gerundeten Note der Doktorarbeit und der ungerundeten Note der Doktorprüfung. Die Gewichtung entnehmen Sie jeweils vom Studienplan Ihres Faches.

Darf ich die Beurteilungen oder das Prüfungsprotokoll meiner Dissertation im Dekanat einsehen?

Wir vom Dekanat sind nicht berechtigt, Ihnen die Beurteilungen oder das Prüfungsprotokoll zu zeigen. Es liegt in der Kompetenz Ihres Leiters/Ihrer Leiterin, ob er/sie Ihnen die Noten zeigen möchte.

Darf ich an der Promotionsfeier teilnehmen, obwohl ich die Urkunde schon vorher benötige?

Ja. Teilen Sie uns dies aber explizit mit, wenn Sie trotz abgeholter Urkunde eine Einladung an die Feier erhalten möchten (bis spätestens Ende November muss dies dem Dekanat gemeldet werden).