Philosophisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Studienprogramme

Bachelor Nachhaltige Entwicklung (nur Minor)

Die Bachelor Minor Studienprogramme Nachhaltige Entwicklung zeichnen sich durch einen hohen Grad an Interdisziplinarität aus. Dabei wird ein Schwerpunkt auf die Integration Nachhaltiger Entwicklung in Ihre Major-Studiengänge gelegt, um Sie zu befähigen, berufliche Tätigkeiten mit Bezug zu Nachhaltiger Entwicklung auszuüben.

Der Bachelor Minor Nachhaltige Entwicklung (BSc Mi NE) richtet sich an Studierende aller Fächer und Fakultäten, die zu einem Bachelor-Studium an der Universität Bern zugelassen sind. Die Studienprogramme vermitteln disziplinäres und interdisziplinäres Grundwissen zu Nachhaltiger Entwicklung. Durch interdisziplinäres Arbeiten in Gruppen und an Fallstudien werden Theorien, Konzepte, Vorgehensweisen und Methoden vermittelt und angewendet. Neben der Förderung von fachlichen und methodischen Kompetenzen wird Wert auf die Stärkung von Sozial-, Kommunikations- und Gestaltungskompetenzen gelegt, die für inter- und transdisziplinäre Zusammenarbeit von zentraler Bedeutung sind.


Einen Überblick zum Bachelor Minor Nachhaltige Entwicklung gibt der Flyer.

Basisinformationen
Abschluss: -
Angebot: Minor 60 oder 30 oder 15 ECTS
Kombinationsmöglichkeiten: mehrere; siehe Bachelor Major
Studiendauer: Die Studiendauer richtet sich nach dem Bachelor Major
Unterrichtssprachen: 90 % Deutsch/10 % Englisch
Studienbeginn: Herbst- oder Frühjahrssemester

Der BSc Mi NE lässt sich in drei verschiedenen Studienprogrammen (zu 60 ECTS-Punkten, zu 30 ECTS-Punkten oder zu 15 ECTS-Punkten) studieren. Für detaillierte Angaben der jeweiligen Studienprogramme nutzen Sie bitte folgende Auswahl:


Die Minor Studienprogramme Nachhaltige Entwicklung (15/30/60 ECTS-Punkte) sind in verschiedenen Komponenten organisiert. Die Nachfolgende Übersicht zeigt die einzelnen Komponenten und deren Umfang (in ECTS-Punkten) bezüglich der jeweiligen Studienprogramme.

Ablauf, Vorgaben und Empfehlungen zur individuellen Studienplanung

Da die Komponenten inhaltlich und methodisch aufeinander aufbauen, sind für die Studienplanung folgende Vorgaben zu beachten:

  • Studierenden des Bachelor Minor à 30 und 60 ECTS-Punkten raten wir die Komponente 1 am Beginn des Studiums zu absolvieren, da diese Voraussetzung für den Besuch von Komponente 4 ist.
  • Veranstaltungen der Komponente 2 und 3 können über das gesamte Studium verteilt besucht werden.
  • Komponente 4 kann frühestens im 2. Studienjahr besucht werden. Voraussetzung für die Zulassung zu Komponente 4 ist der erfolgreiche Abschluss von Komponente 1.
  • Voraussetzung für die Zulassung zu den Komponenten 5 und 6 ist der erfolgreiche Abschluss von Komponente 4.
  • Im Rahmen der Komponente 2 zu belegende Veranstaltungen müssen mit einem Umfang von mindestens 3 und maximal 5 ECTS-Punkten bemessen sein. Veranstaltungen des eigenen Majors, die im Rahmen des Major-Studiums anrechenbar belegt werden können, dürfen in Komponente 2 nicht angerechnet werden.

Veranstaltungsübersicht

Inhalt-, Lernergebnisse und Übersicht über die Leistungseinheiten

Zusammenarbeit mit der Universität Freiburg i.Üe.


Zwischen den Fachbereichen Nachhaltige Entwicklung der Universität Bern und Umweltwissenschaften der Universität Freiburg besteht eine BeFri-Fachkonvention. Diese Fachkonvention ermöglicht es den Studierenden des BScMiNE, ausgewählte Veranstaltungen des Bachelor Minor Umweltwissenschaften an der Universität Freiburg anrechenbar zu belegen. Dazu gehören momentan Veranstaltungen in Komponente 2.  

Damit Sie an der Universität Freiburg Veranstaltungen belegen und Leistungskontrollen ablegen können, müssen Sie an der Universität Freiburg als BeNeFri-Student/in eingeschrieben sein. Die Einschreibung erfolgt online. Weiteres dazu finden Sie unter dem Reiter "Fristen" unter "Anmeldung BeNeFri".

Für Freiburger Studierende:
 

Sofern Sie sich bereits zum BeNeFri-Programm angemeldet, aber noch keinen Campus-Account der Universität Bern erhalten haben, können Sie sich noch nicht im KSL zu den Veranstaltungen anmelden. Für den Fall, dass Sie den Campus-Account erst nach Ende der Anmeldefristen von Veranstaltungen im Rahmen des BScMiNE der Universität Bern erhalten, ist eine manuelle Anmeldung in diesen Veranstaltungen notwendig. Dazu schreiben Sie bitte eine Mail an lehresekretariat-ne@cde.unibe.ch mit Angabe der Veranstaltungen, die Sie besuchen möchten.

Für die Nutzung der Lernplattform ILIAS, auf der Infopapiere, Lektüre etc. der jeweiligen Veranstaltungen in Bern bereitgestellt wird, melden Sie sich bitte mit ihrem Account der Universität Freiburg einmalig bei ILIAS an. Sofern Sie sich bereits beim Lehresekretariat angemeldet haben, werden Sie dann für die entsprechende Veranstaltung auf ILIAS freigeschaltet.

Anrechnung:


Die Anrechnung des Ba Mi NE an Ihr Studium erfolgt gemäss Studienplan Ihres Bachelor Majors. Bitte erkundigen Sie sich vorgängig über die Anrechnungsmöglichkeiten.

An- und Abmeldeverfahren


Die Anmeldung zu bzw. Abmeldung von Veranstaltungen und Leistungskontrollen des CDE erfolgt via KSL. Die entsprechenden Fristen finden Sie in der Veranstaltungsübersicht. Zu den An- und Abmeldeverfahren bei weiteren Veranstaltungen, die nicht vom CDE durchgeführt werden, informieren Sie sich bitte frühzeitig bei der zuständigen Organisationseinheit.
Bei den vom CDE durchgeführten Veranstaltungen gibt es grundsätzlich jeweils nur einen Termin für die Leistungskontrolle. Im Wiederholungsfall wird ein weiterer Termin bestimmt. Bei Veranstaltungen, die nicht vom CDE durchgeführt werden, halten Sie sich bitte an die Prüfungsmodalitäten der zuständigen Organisationseinheit.

Veranstaltungen in Freiburg
Die Anmeldung zu den Veranstaltungen der Universität Freiburg erfolgt via GESTENS .

Bei Vorlesungen des Grundkurses gilt: Durch die Anmeldung zu einer Veranstaltung sind Sie gleichzeitig zum ersten Termin der entsprechenden Leistungskontrolle (am letzten Freitag des Semesters) zugelassen. Falls Sie diesen Termin nicht wahrnehmen wollen, brauchen Sie sich nicht abzumelden.
Um eine Leistungskontrolle am zweiten Termin abzulegen, müssen Sie sich via GESTENS anmelden. Wenn Sie die Anmeldung zum zweiten Termin wieder zurückziehen wollen, müssen Sie sich ebenfalls via GESTENS abmelden.

Die Befreiung der An- oder Abmeldepflicht zur Leistungskontrolle gilt nur für die Vorlesungen des Grundkurses. Bei allen anderen Veranstaltungen, welche Sie möglicherweise im Laufe Ihres Studiums an der Universität Freiburg besuchen werden, gilt die obligatorische An- und Abmeldung zur Leistungskontrolle auf GESTENS. Die Fristen finden Sie unter diesem Link.

Sobald Sie alle fachspezifischen Abschlussformalitäten erfüllt haben, können Sie den Abschluss Ihres Studienprogramms im Dekanat beantragen. Eine Beschreibung zum Ablauf des Abschlussprozederes finden Sie hier.

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass ab dem Herbstsemester 2015 der Studiengang Master Minor Nachhaltige Entwicklung (MSc Mi NE) zu 30 ECTS-Punkten angeboten wird. Informationen zum Master Minor Nachhaltige Entwicklung finden Sie auf der Homepage.

Aktuelles und weitere Informationen

Einladung an Studieninteressierte des Bachelor Minor Nachhaltige Entwicklung:

Gerne möchten wir Sie über die anstehenden Bachelorinformationstage informieren, welche am 6. (kantonal) und am 7. (ausserkantonal) Dezember stattfinden. Neben einem Informationsststand im Gebäude der exakten Wissenschaften (Sidlerstrasse 5, Bern), welcher an beiden Tagen von 9-13 Uhr durch ein Mitglied des Lehre-Teams besetzt ist, wird es eine Infoveranstaltung zum Bachelor Minor Nachhaltige Entwicklung geben, welche an beide Tagen von 13:15 – 13:45 im Raum 120 des Hauptgebäudes durchgeführt wird.

Studieninteressierte sind herzlichst eingeladen. Weitere Informationen zun den Bachelorinformationstagen der Universtität Bern finden Sie hier.

INFO:

23.08.2016 Die Veranstaltungsübersicht wurde aktualisiert. Bitte überprüfen Sie ihre Semesterdaten.

Wichtige Info: Neuer Studienplan ab HS 2015

Ab HS 2015 gilt für die Bachelor Studienprogramme Nachhaltige Entwicklung ein neuer Studienplan. Studierende, die im HS 2015 das Minor-Programm beginnen unterliegen automatische dem neuen Studienplan. Studierende, die vor dem HS2015 ihr Studium im BScMiNE aufgenommen haben, werden nach einer Übergangsfrist ab Ende FS2018 automatische unter Anrechnung bisher aller erworbenen ECTS-Punkte in den neuen Studienplan überführt.

Die Änderungen des Studieplans betreffen nur die Studienprogramme mit 30 und 60 ECTS-Punkten.

Wichtige Änderungen:

Komponente 4, 5 und 6 sind nun Pflichtleistung, werden damit nicht mehr wie bisher als Wahlpflichtleistung gewertet.

Bitte beachten Sie auch den aktualisierten Anhang zum Studienplan:

Neu kann Komponente 4 frühestens im 2. Studienjahr besucht werden. Voraussetzung für die Zulassung zu Komponente 4 ist der erfolgreiche Abschluss von Komponente 1. Voraussetzung für die Zulassung zu den Komponenten 5 und 6 ist der erfolgreiche Abschluss von Komponente 4. Bisher war dieser Aufbau nur auf Basis einer Empfehlung, ab HS 2015 wird er obligatorisch.
 
Eine weitere Änderung, die für ihre Studienplanung von Bedeutung sein könnte ist, dass sowohl die Vorlesung „Grundlagen zu Nachhaltiger Entwicklung“ als auch das dazugehörige Tutorium von nun an im HS stattfinden werden.

 

Abgeschlossene Studienarbeiten

Im Studienprogramm BScMiNE (30) stellt die Komponente 4 das Kernelement, im Programm mit 60 ECTS-Punkten die Komponente 5 bzw. 6 dar. Folgende Studienarbeiten wurden bereits abgeschlossen und geben Ihnen einen Einblick in die zu behandelnde Thematik: