Philosophisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Studienprogramme

Bachelor Physik und Physik mit Schwerpunkt Astronomie

Im Bachelorstudium werden Sie mit den Grundlagen der Physik/Astronomie, der Mathematik und gegebenenfalls anderer Studiengänge vertraut gemacht. Das Bachelorstudium allein befähigt nicht zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten, sondern bietet die Grundlage zum Masterstudium an der Universität Bern.

Generelle Beschreibung

Die Physik ist die grundlegende Naturwissenschaft schlechthin; alle Systeme der Natur folgen ihren Gesetzen. Die Physik schafft Begriffe diese Gesetze zu beschreiben, sucht nach Methoden, mit deren Hilfe sich der Wahrheitsgehalt von Erkenntnissen überprüfen lässt, und nutzt diese Erkenntnisse, um Unbekanntes zu entdecken.

Forschungsthemen

Aktuelle Forschungsthemen sind Teilchenphysik, Atom- und Molekülphysik, kondensierte Materie, Astrophysik und Kosmologie und in vermehrtem Masse auch interdisziplinäre Themen wie Biophysik oder Klimaphysik. Viele dieser Themen sind prominent an der Universität Bern vertreten und bieten unseren Studierenden die Möglichkeit zur Mitwirkung an aufregender Forschung mit modernsten Mitteln.

Neben der reinen Grundlagenforschung stellen sich die Physikerinnen und Physiker auch den Herausforderungen der heutigen Zeit, wie etwa schwindende Energieressourcen, drohende Klimaveränderungen oder Probleme im Gesundheitswesen. Damit wird die Physik Bestandteil eines kulturellen Prozesses, der sich um Erkenntnis bemüht, und der diese in den Dienst der Gesellschaft stellt. Junge Physikerinnen und Physiker haben somit die Möglichkeit und die Verantwortung, die Zukunft ihrer Gesellschaft entscheidend mitzugestalten.

Tätigkeitsbereiche

Physikerinnen und Physiker sind in einem breiten Spektrum von Berufen tätig. Die Arbeitsgebiete reichen von Grundlagenforschung über Industrieforschung bis hin zur Entwicklung und Produktion von Apparaturen und komplexen Anlagen. Physikerinnen und Physiker arbeiten im technischen Vertrieb, in der technischen und administrativen Planung, übernehmen unternehmerische Verantwortung und finden sich im Management von Firmen. Des Weiteren nehmen viele eine Anstellung als Lehrerinnen und Lehrer in verschiedenen Schulen an, und manche beginnen eine Hochschulkarriere. Das schon immer breite Berufsfeld der Physikerin bzw. des Physikers wird durch die vielen neuen Entwicklungen in Wissenschaft und Technik ständig verändert und erweitert.

Broschüre Physik

Erdkugel/Puzzle/Sand-Pendel
Basisinformationen
Abschluss:
  • Bachelor of Science in Physics, Universität Bern
  • Bachelor of Science in Physics with special qualification in Astronomy, Universität Bern
Umfang: 180 ECTS
Angebot:
  • Major Physik 120 ECTS
  • Major Physik mit Schwerpunkt Astronomie 150 ECTS: Physik 120 ECTS/Astronomie 30 ECTS


Minor Angebot für andere Studiengänge:

  • Physik 60 oder 30 oder 15 ECTS
  • Physik mit Schwerpunkt Astronomie 60 ECTS: Physik 45 ECTS/Astronomie 15 ECTS
  • Physik/Astronomie 30 oder 15 ECTS
Kombinationsmöglichkeiten: mehrere
Studiendauer: 6 Semester
Unterrichtssprache: Deutsch
Studienbeginn: Herbstsemester

Bachelor- und Masterstudiengänge werden als Hauptfach sowie als Nebenfächer unterschiedlichen Umfangs (Minors) angeboten. Mathematik ist ein obligatorischer Minor, der in Umfang von mindestens 30 ECTS-Punkten zu belegen ist.

Major Physik (120 ECTS)
Major Physik mit Schwerpunkt Astronomie 150 ECTS: Physik 120 ECTS/Astronomie 30 ECTS
Minor Physik (60 ECTS)
Minor Physik mit Schwerpunkt Astronomie 60 ECTS: Physik 45 ECTS/Astronomie 15 ECTS
Minor Physik (30 ECTS)
Minor Physik/Astronomie (30 ECTS)
Minor Physik (15 ECTS)
Minor Physik/Astronomie (15 ECTS)

Auf der Fachbereichsseite für Physik und Astonomie, sind alle Informationen zu den einzelnen Studiengängen zusammengetragen:

Im Bachelorstudium werden die  Studierenden mit den Grundlagen der Physik/Astronomie, der Mathematik und gegebenenfalls anderen Studiengänge vetraut gemacht. Das Bachelorstudium allein befähigt nicht zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten, sondern bietet die Grundlage zum Masterstudium an der Universität Bern. Es ermöglicht aber auch den wechsel in Masterprogramme anderer Hochschulen.

Der detaillierte Studienaufbau ist im Anhang zum Studienplan ersichtlich.

Anhang zum Studienplan März 2015 (PDF, 371KB)

Die Bachelor Studiengänge Physik oder Physik mit Schwerpunkt Astronomie setzt sich aus dem Major zu 120 ECTS-Punkten und einem oder mehreren Minor im Umfang von 60 oder 30 ECTS-Punkten zusammen.

Mathematik ist obligatorischer Minor im Umfang von 60 oder 30 ECTS-Punkten.

Die Wahl des Major und Minor in derselben Studienrichtung ist nicht zulässig.

Studienstrukturen
Major ECTS
Obgligatorischer Minor ECTS  Minor ECTS; ohne Physik/Astronomie
und ohne Mathematik
Minor ECTS; ohne Physik/Astronomie
und ohne Mathematik
120 Mathematik 60
-
-
120
Mathematik 30 30 aus dem Phil.-nat. Angebot
120
Mathematik 30  15 aus dem Phil.-nat. Angebot  15 aus jeder Fakultät der UniBE oder angegliederte Institution 
120
Mathematik 30  15 aus dem Phil.-nat. Angebot  15 Freie Leistungen 
120  Astronomie 30  Mathematik 30 
Welche Minor Sie kombinieren können

Sobald Sie alle fachspezifischen Abschlussformalitäten erfüllt haben, können Sie den Abschluss Ihres Studienprogramms im Dekanat beantragen. Eine Beschreibung zum Ablauf des Abschlussprozederes finden Sie hier.