Aufbau und Organisation

Organisation der Qualitätssicherung

Qualitätssicherung ist an der Universität Bern zentral durch das unabhängige Vizerektorat Qualität geregelt. Weitere Informationen hierzu befinden sich auf der Hauptseite des Vizerektorats, welche die gesamtuniversitären Vorgänge bezüglich der Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung (QSE) erläutert. Die Verantwortung für die Qualität von Lehre, Forschung und Dienstleistung liegt bei den jeweiligen Fakultäten. Dazu hat jede Fakultät ein QSE-Fachgremium (Organigramm), welches die QSE-Prozesse innerhalb der Fakultät regelmässig evaluiert und koordiniert. Das Fachgremium wird von der bzw. dem QSE-Beauftragten der Fakultät geleitet. Meist wird sie oder er durch eine QSE-Assistentin bzw. einen QSE-Assistenten unterstützt. Zum QSE-Fachgremium gehören auch die QSE-Coaches aus den verschiedenen Fachbereichen und Ständen (Oberer- und Unterer Mittelbau, Studierende) der Fakultät welche die QSE-Prozesse in ihrem Fachbereich bzw. dem jeweiligen Stand koordinieren.

Detailliertere Infos zum QSE-Fachgremium der Phil.-nat. Fakultät sind hier erhältlich.

Aufbau der Qualitätssicherung

Das Gesamtuniversitäre Konzept für die Qualitätssicherung und die Qualitätsentwicklung beschreibt die Grundsätze der Qualitätssicherung an der Universität Bern. Es legt Konzepte zur Evaluation der Lehre, der Forschung, der Dienstleistungen und der Selbstverwaltung vor. Zudem enthält es allgemeine Anleitungen zu den einzelnen Schritten des Qualitätssicherungsprozesses.

Die Vorgehensweise der Qualitätssicherung an der Universität Bern ist in einem Leitfaden festgehalten. Dieser widmet sich der Verbesserung von Abläufen und Prozessen an der Universität Bern.